Das Tribut geht an Fables 01.02.2019 - 19:11

Das Tribut von Nico Suffis geht heute mal nicht an einzelenen Deejay oder Produzenten - sondern an ein ganzes Plattenlabel - FSOE Fabels - ein Sub-Label von Ali & Fila's Future Sound of Egypt - Fables steht für melodisch- und emotionsorientierte Produktionen - na dann lassen wir uns mal überraschen. Auf jenny.fm um 21:00 Uhr nach der Sunrise Session.

Das Tribut geht an Fables More Infos

Heute wieder Sunrise Session 01.02.2019 - 18:56

Heute Abend - am Trance Freitag - die Sunrise Session von Nadi Sunrise auf jenny.fm - um 20:00 Uhr gehts los. Heute gibt es einen Gastmix von Cocoland. Ab jetzt gibt es die Sunrise Session auf jenny.fm übrigens immer am 1. Freitag im Monat - wir hoffen das dies jetzt auch so bleibt

Heute wieder Sunrise Session More Infos

Noch mehr neues am Mittwoch 30.01.2019 - 09:16

Mittwochs gibt es jetzt noch mehr neues auf jenny.fm - nach der neuen Show Regulation folgt jetzt Resurreccion - immer ab 18:00 Uhr präsentiert euch Daniel Ramos zwei Stunden lang das beste in Sachen Tech-House und Techno. Wenn das kein Grund ist euren Mittwoch Abend bei jenny.fm zu verbringen. Heute Abend gehts los!

Noch mehr neues am Mittwoch More Infos

Ein neues Tribut - heute geht es an Sean Tyas 25.01.2019 - 07:35

Am 25.01.2019 um 21:00 Uhr gibt es ein neues Tribut - diesmal an Sean Tyas.

Sean Tyas stammt aus Long Island in New York. 1991 kam er im Alter von 11 Jahren erstmals in Kontakt mit elektronischer Musik, als er eine Kassette mit verschiedenen Mixes von Apotheosis – O'Fortuna erhielt. In der Folge begann er sich für Techno zu interessieren und kaufte zahlreiche Techno-CDs. Um das Jahr 2000/2001 begann er erstmals selbst mit der Tracker-Software Impulse Tracker auf MS-DOS Musik zu produzieren.

2004 zog Tyas nach Deutschland, wo er für DJ Beam Musik produzierte. Bald fand er eine bessere Gelegenheit in der Schweiz, wo er sich mehr auf Eigenproduktionen und Remixe konzentrieren konnte und einige erfolgreiche Singles mit Dave202 koproduzierte. Als Produkt dieses Umzugs veröffentlichte er die EP Mirella, benannt nach seiner Ehefrau, einer gebürtigen Schweizerin.

Der Durchbruch in der Trance-Szene gelang ihm 2006 mit dem Gewinn des Remix-Wettbewerbs für Sander van Doorns Single Punk'd und einem Vertrag beim Musiklabel Discover. Seine erste Single Lift auf diesem Label wurde von Armin van Buuren in seiner Radiosendung A State of Trance als Tune of the Week ausgezeichnet und erschien auch auf zahlreichen Compilations

Übrigens um 20:00 Uhr senden wir auch noch den zweiten Teil des Tribut an Will Rees. Es lohnt sich heute also ganz besonders jenny einzuschalten.

 

Ein neues Tribut - heute geht es an Sean Tyas More Infos

«23456»

 

Facebook
Google Plus
Twitter
Whatsapp